Rotor Q-Ring klein für Shimano Kurbeln 110x4 black

Artikel-Nr.:  A11514
Rotor Q-Ring klein für Shimano Kurbeln 110x4 black - Bild 1
Rotor Q-Ring klein für Shimano Kurbeln 110x4 black - Bild 1
ehemalige UVP 2) : 69,00 EUR(inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:20 %14,00 EUR
Wählen Sie jetzt die gewünschte Variante:
Groesse
(bis )
EUR
-%
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
EA
Verfügbarkeit:(Lieferzeit: )
Zusatzkosten:
  • Beschreibung
Ovale Kettenblätter für maximale Performance
 
Q-Ring Kettenblätter können die Leistung eines Radfahrers beim Sprint um bis zu 4 Sekunden je km steigern – das entspricht dem doppelten Nutzen von Aero Laufrädern!
 
Professionelle Athleten, die mit Q-Rings fahren, haben durch Titel bei zwei großen Rundfahrten, mehr als 25 Ironman-Rennen, über 20 UCI Elite Road-Rennen, MTB und CX-Weltmeisterschaften alle Zweifel an der Leistungsfähigkeit der Q-Rings ausgeräumt.
 
Warum Q-Rings?
 
Q-Rings steigern Ihre Leistung, indem sie den Widerstand beim Treten entsprechend der natürlichen Stärken und Schwächen Ihrer Beine variieren. Sie beanspruchen die stärkeren Muskelgruppen stärker (erhöhen die positive Kraftanstrengung) und kompensieren die schwächeren Phasen des Tretzyklus (reduzieren die negative Kraftanstrengung).
Q-Rings sind mit jeder Kurbelgarnitur im Markt kompatibel.
 
DER PERFEKTE SPIN
 
Q-Rings nutzen Ihre starken Muskeln besser

 
Die Abbildungen unten zeigen die Muskelgruppen, die beim Pedalieren beansprucht werden, ihre relative Kraft beim Pedalieren sowie das Drehmoment, das beim Rotieren der Kurbel erzeugt wird. Diese Grafiken verdeutlichen, dass der konstante Widerstand, den runde Kettenblättern erzeugen, die optimale Trittdynamik beeinträchtigt.
Ein Q-Ring sorgt für einen seidenweichen "perfekten Spin", indem er Drehmomentschwankungen glättet und Ihre stärksten Muskeln besser nutzt, wie die Grafik "Spinscan" unten rechts veranschaulicht.
 
SCHNELLER FAHREN
 
Begutachtete wissenschaftliche Untersuchungen

 
Begutachtete wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass Q-Rings gegenüber runden Kettenblättern die Leistung eindeutig steigern. Bei einer Zeitfahrstrecke von 1 km hatten Elite-Fahrer einen Zeitvorsprung von 1,6 Sekunden und erzeugten 27 W mehr Leistung. Zum Vergleich: Aero-Laufräder weisen einen Zeitvorteil von 1,5-1,8 s/km und 16 W mehr Leistung auf.
 
Was bedeutet das für Sie? Sie werden feststellen, dass Sie eine erhöhte Ausdauer, ein größeres Sprintvermögen und eine neue Zähigkeit bei Anstiegen bekommen. Sie werden außerdem feststellen, dass Sie mit der Hardcore-Gruppe mithalten können, die Sie sonst zurücklässt. Sie werden zu einer besseren Version Ihrer selbst, bereit, neue persönliche Rekorde aufzustellen und eine neue Leistungstiefe zu entdecken. Triathleten können so die Belastungen beim Radfahren reduzieren und die Laufleistung steigern.
 
GLEICHMÄSSIGER TRITT
 
Vergleich Q-Ring - rundes Kettenblatt

 
Ein Q-Ring fühlt sich überhaupt nicht komisch an, sondern viel runder als ein rundes Kettenblatt. Eine Spinscan-Analyse veranschaulicht die Kraftentfaltung von Radfahrern mithilfe eines Säulendiagramms, das die Änderungen von maximaler bis minimaler Leistung anzeigt, und eines Polardiagramms, das die Rotationsform des Leistungsprofils wiedergibt. Vergleicht man den linken Spinscan eines runden Kettenblatts mit dem rechten Spinscan des Q-Ring Kettenblatts (s. unten), sieht man, dass das Q-Ring Diagramm deutlich gleichmäßiger (weniger Drehmomentschwankungen im Säulendiagramm) und runder (am schwächsten Punkt weniger erdnussförmig) verläuft.
 
OPTIMALES PEDALIEREN
 
Spinscan

 
Projiziert man das Polardiagramm eines typischen Spinscans über den variierenden Antriebswiderstand eines rotierenden Q-Ring Kettenblatts mit 53 Zähnen, wird der Wert eines Q-Ring Kettenblatts deutlich: Die maximale Leistung entspricht der eines Zeitfahr-Kettenblatts mit 56,5 Zähnen und die minimale Leistung der eines Kompaktkettenblatts mit 50,4 Zähnen. Dieser Wechsel sorgt für den "perfekten Spin", den wir alle anstreben und der mit runden Kettenblättern einfach nicht möglich ist. Das liegt daran, dass die Q-Rings die schwächsten Phasen des Tretzyklus (Totpunkte) kompensieren und die leistungsstärksten Phasen maximal nutzen.
 
OCP
 
Optimale Kettenblattposition
 
Sie können die Position Ihrer Q-Ring Kettenblätter entsprechend Ihres persönlichen Fahrstils feineinstellen. Q-Rings beanspruchen Ihre Beinmuskeln in einem anderen Rhythmus als runde Kettenblätter und ändern dadurch Ihre intramuskuläre Koordination. Mithilfe der OCP-Anpassung des Q-Ring Kettenblatts finden Sie Ihre beste Position sowohl in punkto Komfort als auch bezüglich der Effizienz.
 
In Verbindung mit einer Standardkurbel kann die OCP der Q-Rings in 5°-Schritten angepasst werden. In Kombination mit einem ROTOR MAS Spider sogar in 2,5°-Schritten (mehr Informationen zum MAS Spider über den Link unten).