biker-logo-kleinwhiteblue WIR HABEN NEUE ÖFFNUNGSZEITEN !! biker-logo-kleinwhiteblue

Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite

Artikel-Nr.:  A14729
Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite - Bild 1
Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite - Bild 2
Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite - Bild 3
Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite - Bild 1Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite - Bild 2Pinarello Integrated Handlebar Talon Ultra Lite - Bild 3
  • Beschreibung
MOST  Talon Ultra Light
Der Talon Ultra Light ist die neu entwickelte Lenker-Vorbau-Einheit speziell für das Dogma.
Das Carbonlayup wurde überarbeitet, dies führte zusammen mit weiteren verbesserten Technologien dazu, dass das Gewicht um ganze 13% gegenüber der Vorgängerversion reduziert werden konnte.


Spezifikationen
Breite/Länge
42/90 - 42/100 - 42/110 - 42/120 - 42/130 - 44/90 - 44/100 - 44/110 - 44/120 - 44/130 - 44/140 - 46/100 - 46/110 - 46/120 - 46/130 - 46/140

Drop:
125mm

Reach:
80mm

Outward Bending:
4° 

 

FROM LAST TO FIRST

WIR SIND NICHT ZUM WETTEIFERN HIER. WIR WURDEN GEBOREN, UM ZU SIEGEN!

Pinarello wurde aus der Leidenschaft eines Mannes für den Rennsport geboren. Als Fahrer war Giovanni Pinarello dafür bekannt, die Maglia Nera, das schwarze Trikot, beim Giro d’Italia zu gewinnen. Das schwarze Trikot wurde zwischen 1946 und 1951 symbolisch an den Rennfahrer vergeben, der beim Giro d’Italia in der Gesamtwertung nach Beendigung aller Etappen den letzten Platz belegte. Doch als Rahmenbauer wurde Giovanni Pinarello zum Synonym für die Maglia Rosa und die Maillot Jaune, mit dem Sieg der größten Champions des Radsports.

Einige der ikonischsten Momente in der Geschichte des Radsports ereigneten sich auf einem Fahrrad, das seinen Namen trägt heute ist Pinarello der Inbegriff des Erfolgs und führt, wenn andere folgen.

Giovanni übernahm ein kleines Geschäft in Treviso und veränderte die Fahrradwelt, indem er die Grenzen sprengte und das tat, was andere für unmöglich hielten. Sein Ziel war einfach: Die besten Fahrräder der Welt zu bauen. Sieben Jahrzehnte später setzt Fausto Pinarello das Vermächtnis seines Vaters auf die einzige Weise fort, die Pinarello kennt – indem er gewinnt.

CICLI PINARELLO

 

GRÖSSE WÄCHST AUS BESCHEIDENEN WURZELN


Der Fahrradladen Cicli Pinarello wurde 1952 eröffnet, aber die Geschichte von Pinarello begann drei Jahrzehnte früher. Giovanni „Nani“ Pinarello wurde 1922 in Catena di Villorba am Stadtrand von Treviso geboren.


Als achtes von 12 Kindern wuchs Giovanni in der goldenen Ära des italienischen Radsports auf und verliebte sich in den Radrennsport und sein Versprechen von Geschwindigkeit und Abenteuer. Eine erfolgreiche Amateurkarriere führte 1947 zu der Chance, Profi zu werden, und obwohl er in den folgenden sieben Saisons einige Erfolge als Rennfahrer hatte, lag sein wahres Schicksal woanders. Nani, wie Giovanni liebevoll genannt wurde, hatte während seiner Amateur-Renntage auch in der Fahrradfabrik Paglianti gearbeitet, und zu diesem Handwerk kehrte er nach dem Ende seiner Profikarriere zurück.

Beim Giro d’Italia  des Jahres 1951 hatte sich Nani das Maglia Nera verdient, aber sein Team beendete kurz vor der nächsten Ausgabe des Giro kurzerhand seinen Vertrag und ersetzte ihn durch einen vielversprechenden jungen Fahrer.

Um den Schlag abzumildern, zahlten sie Nani eine stattliche Abfindung: 100.000 Lire, damals ein kleines Vermögen. Er investierte das Geld klug, eröffnete ein Geschäft in seiner Heimatstadt und begann eine Reise, die den Namen Pinarello zu einem der berühmtesten des Radsports machen sollte.

Es war keine Erfolgsgeschichte, die über Nacht passierte. Bescheidene Anfänge mit lokalen Teams förderten einen wachsenden Ruf und immer beeindruckendere Siege. Der erste internationale Triumph kam 1961, als Guido De Rosso die erste Tour de l’Avenir gewann, aber das war nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen sollte.

 

RENNEN SIND DAS HERZ VON PINARELLO

DIE ZUSAMMENARBEIT MIT DEN BESTEN ATHLETEN SPORNT AN, DIE BESTEN FAHRRÄDER ZU ENTWICKELN

Pinarello begann Anfang der 1960er Jahre mit dem Sponsoring von Amateurmannschaften, angefangen bei Tognana-Pinarello und die Dinge änderten sich wirklich für alle, als Tullio Campagnolo Nanis Vater José Miguel Echavarri vorstellte, der nach einem Hersteller für sein Reynolds-Team suchte. Sie hatten einen jungen Fahrer namens Miguel Indurain, und gemeinsam erreichten sie großartige Dinge.

Pinarello-Logo-01

IST RADSPORTGESCHICHTE - FOR NATURAL BORN WINNERS!


 
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch diese Artikel gekauft:
Liefertermin auf Anfrage